Winterwonderland, Knetbeton & Fimo

Aktualisiert: Jan 17

Hier kommt ein Bastelstück welches etwas aufwendiger ist, aber total wirkungsvoll im Ergebnis. Das Winterwonderland war eines meiner ersten Workshopthemen und wurde im Jahr darauf nochmal gewünscht, weil es den Teilnehmern so gefallen hatte. Wie gefällt es euch?

Was du dazu brauchst:

Haus: Glas (Hippglas), Alufolie, Bastelkleber, Betonpaste (ggf. Keksausstecher kleiner Stern), Fimo (oder vergleichbare Knetmasse), Alufolie

Baum: Für den Knetbeton gibt es viele Rezepte, ich habe mit diesen sehr gute Ergebnisse erzielt. 2:1,5 Mischverhältnis,

4 Becher Sand/ 2,5 Becher Zement/ (0,5-1 Becher Fliesenkleber), eine "Briese" Glasfasern, 1 EL Spülmittel, Wasser, Perlenpen, Reliefpaste, Keksausstecher Tannenbaum, Holzplättchen, Glitzer, Unterlage, Schleifpapier, Tiefengrund (gibt's im Baumarkt), Silikon transparent

Bodenplatte: Glitzer, weiße Farbe, Reliefpaste

Hilfsmittel: Messer, eventuell Handschuhe, Feuchttücher, glatte Arbeitsfläche (Fliese), Ofen mit Ober-Unterhitze, Backpapier, Pinsel, Wasserbecher, Küchenrolle,

Anleitung

Für das Bäumchen wird die Knetbetonmasse wie oben beschrieben zusammengerührt. Gut durchrühren, damit keine Brösel vorhanden sind und Glasfasern bestmöglichst auseinanderteilen. Wasser etappenweise und vorsichtig hinzufügen, damit die Masse nicht zu flüssig wird, wir brauchen eine gut knetbare Konsistenz. Jetzt den gewünschten Keksausstecher (Baum) mit der Masse anfüllen und Knetbeton gut rein kneten. Baum entfernen. Einige Tage trockenen lassen. Danach mittels Schleifpapier glätten und mit Tiefengrund einstreichen. Nach einer weiteren Trocknungszeit kann das Bäumchen nach Belieben mit den obigen Material gestaltet werden, sowie mittels Silikon (transparent) auf den Untergrund geklebt. Tipp: Schablonentechniken und Serviettentechnik eignen sich ebenfalls gut zur Gestaltung von Betondekostücken, auch die Verwendung von Glanzfarben in Kombination mit Beton sieht man häufig.

Das Feenhaus bestehend aus einem leeren Hippglas (unbezahlte Werbung) zuerst mit Betonpaste einstreichen, die Türe/Fenster auslassen. Trocknen lassen. Mit Fimo Fensterrahmen, Girlanden und Bodenumrandung nach Belieben gestalten. Das Dach: Hier behelfen wir uns einer Alufolie, die wir in die gewünschte Form drücken. Anschließend mit Bastelkleber festkleben. Die einzelnen Dachschindeln, dann nach und nach anbringen. Achtung: Sobald ein Hilfsmittel, wie zb: die Alufolie oder Holz drunter sind, die Schicht Fimo nicht zu dünn machen, damit es beim Backvorgang keine Blasen. Anschließend nach Gebrauchsanweisung im Backrohr aushärten.

Die Bodenplatte (dünne MDF-Platte) wird mit weißer Farbe angemalt, anschließend für einen Schneeeffekt mit Reliefpaste betupft und gleich in die nasse Paste kann gleich der Glitzer gestreut werden. Wird bei der Bodenplatte eine Schablonentechnik gewählt, dann diese zuvor machen, da eine Schablone immer auf einer glatten Oberfläche aufliegen muss. Alternativ zu der Holzplatte kann man sich auch mittels Knetbeton eine Platte selbst gießen und diese im Anschluss gestalten. Oder aber man verwendet ein schönes Weihnachtsteller.

Für die Kerze habe ich gleich den Deckel vom Glas benutzt und mit Fimo umwickelt.

Perlenpen nach Belieben einsetzten. Übrigens könnt ihr ebenso das Häuschen mittels LED-Teelicht beleuchten. Zum Schluss hab ich stellenweise noch "Schnee" am Dach und auf den Fenstern hinzugefügt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen. Wie gehts euch mit der Beschreibung, ausreichend?

Bei Fragen schreibt mir einfach!

Kreative Grüße

Katharina von und mit #KreativeFantasy

www.kreativefantasy.com

92 Ansichten

© seit 2016 KreativeFantasy, K.Howanietz, Niederösterreich                                                                                                                                   Kontaktinfo                   
www.kreativefantasy.com

  • Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram
  • Youtube-Kanal